USA: Polizei tötet 95-jährigen mit Taser und Beanbags

Polizisten aus Park Forest im US-Bundesstaat Illinois haben einen 95-jährigen Mann mit Beanbag-Munition beschossen und zu Tode getasert, wie NBC News meldet. Der Vorfall ereignete sich in einem Altenheim, nachdem der Mann das Pflegepersonal mit einem Stock und einem Schuhlöffel bedroht hatte. Als die Polizei eintraf, bedrohte der 95-jährige die Beamten mit einem Messer, worauf diese mit Beanbag-Munition auf ihn feuerten und ihn mittels eines Tasers mit Elektroschocks außer Gefecht setzten. Der Mann wurde ins „Advocate Christ Medical Center“ gebracht, wo er kurz später verstarb.

Taser sind pistolenartige Elektroschocker. Bei Abfeuerung bohren sich zwei Widerhaken unter die Haut des Opfers und setzen dieses unter Hochspannung. Die Aussagen zur tödlichen oder nicht tödlichen Wirkung eines Tasers sind widersprüchlich.

Beanbag-Munition wird von Ordnungskräften als „nicht letales“ Geschoss zur Abwehr gewaltbereiter Personen eingesetzt (kurzes privates Video dazu hier).