Nach Raub: Polizist kauft kleinem Jungen neue Geburtstagsgeschenke

(Jacksonville) Die Story klingt wie aus einem Drehbuch: Eine aufgelöste Mutter rief auf der Wache an und meldete, dass ihr Auto aufgebrochen wurde. Darin hatten sich zuvor gekaufte Geburtstagsgeschenke für ihren Sohn befunden. Das allein war schon sehr ärgerlich, schlimmer jedoch war, dass die Geschenke von einer Steuerrückerstattung bezahlt wurden und die Frau nun kein Geld mehr hatte, um die Geschenke neu zu kaufen.

Der Polizist Derek Pratico reagierte auf eher seltene Weise auf diesen Notruf: Einen Tag später ging er in einen Laden, kaufte dort ein Spielzeug-Polizeiauto, einen Geburtstagskuchen, eine Grußkarte und einen Spiderman-Rucksack. Dies brachte er dem Jungen und seiner Mutter. Dazu gab es einen 100 Dollar-Gutschein, „um wieder auf die Beine zu kommen“.

Das ganze fand am 27. März 2014 statt. Das Büro des Polizisten erfuhr einen Monat später von dessen guter Tat und teilte die Story am 22. Mai 2014 auf Facebook (s. hier). Pratico selbst sagte: „Ich tat dies nicht um Anerkennung zu erhalten, sondern fühlte einfach, dass es in diesem Moment das richtige war. Bis jetzt hat die Story 117.000 Likes erhalten und wurde 22.000 mal geteilt.

>>> Hier geht’s zur Facebook-Story